Thema: Kündigung

Einwurf eines Kündigungsscheibens in den Briefkasten der Arbeitnehmerin an einem Sonntag – spontane Sonntagaktion gescheitert: Das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein hat am 13. Oktober 2015 einer Kündigungsschutzklage stattgegeben: Ein Arbeitnehmer ist nicht verpflichtet, seinen Briefkasten an einem Sonntag zu leeren, selbst wenn […]   weiterlesen ⇾

Der Arbeitgeber muss grundsätzlich den sogenannten Gleichbehandlungsgrundsatz berücksichtigen. Das gilt nicht, wenn der Arbeitnehmer Pflichten aus dem Arbeitsvertrag schuldhaft verletzt hat und der Arbeitgeber ihm deshalb verhaltensbedingt kündigt. Dies hat das Bundesarbeitsgericht jüngst entschieden: Das Bundesarbeitsgericht hat am 16. Juli […]   weiterlesen ⇾

„Dem Arbeitgeber eine scheuern“ rechtfertigt keine verhaltensbedingte Kündigung Das Arbeitsgericht Berlin hat am 20. Dezember 2013 entschieden, dass ein Arbeitnehmer seine Wut über sein Arbeitgeber „ungestraft“ ausleben darf. Die verhaltensbedingte Kündigung, die der Arbeitgeber ausgesprochen hatte, war unwirksam. Im vom […]   weiterlesen ⇾

Arbeitgeber darf nicht kündigen, wenn der Arbeitnehmer den Mindestlohn geltend macht Das Arbeitsgericht Berlin hat am 17. April 2015 entschieden, dass eine Kündigung nichtig ist, wenn sie als Reaktion darauf ausgesprochen wird, dass der Arbeitnehmer den  gesetzlichen Mindestlohn verlangt. Im […]   weiterlesen ⇾

Ein Ausbildungsverhältnis kann nach Ablauf der Probezeit nur fristlos und aus wichtigem Grund gekündigt werden. Daran werden hohe Anforderungen gestellt, zumal der Arbeitgeber u.a. den Ausbildungscharakter und das jugendliche Alter des Auszubildenden berücksichtigen muss. Bei einer sog. Verdachtskündigung wird die […]   weiterlesen ⇾

Das Bundesarbeitsgericht hat am 10. April 2014 entschieden, dass eine Kündigung, die vorsorglich oder hilfsweise zum nächst zulässigen Termin ausgesprochen wird, hinreichend bestimmt und daher wirksam ist. Es sei grundsätzlich nicht notwendig, dass Arbeitgeber in einer Kündigung ein konkretes Beendigungsdatum […]   weiterlesen ⇾

Gemäß § 622 Abs. 1 BGB beträgt die vom Arbeitgeber einzuhaltende gesetzliche Kündigungsfrist vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats. Gemäß § 622 Abs. 2 Satz 1 BGB verlängert sich diese Kündigungsfrist bei längerer Betriebszugehörigkeit (sog. Staffelung). Das […]   weiterlesen ⇾